Reiskocher

Reiskocher, wie Sie der Reiskocher Test (Link) vorstellt sind auf der ganzen Welt beliebt und sehr vielseitig einsetzbar. Sie sind dadurch sowohl in Haushalten als auch in Restaurants häufig anzutreffen. Moderne Geräte kochen nicht nur große Portionen weißen Reis, sondern auch braunen Reis, Risotto, Brühe und Dampfgemüse. Einer der Hauptvorteile eines elektrischen Reiskochers ist seine Einfachheit und Benutzerfreundlichkeit. Der Benutzer muss nur die richtige Menge Reis und Wasser hinzufügen, und die Maschine kocht die Zutaten automatisch für eine festgelegte Zeitspanne. Elektrische Reiskocher machen das Kochen zum Kinderspiel und bieten eine praktische Alternative zur Zubereitung auf dem Herd.

Die unterschiedlichen Arten von Reiskochern

Ähnlich wie bei anderen Geräten gibt es viele Marken und Modelle von Reiskochern, von denen jede ihre Vor- und Nachteile hat.

Herkömmliche Reiskocher

Mit seinem einfachen und intuitiven Design sind herkömmliche Reiskocher einfach ein Gefäß, in dem der Reis ohne zusätzliche Funktionen kocht. Nachdem Reis und Wasser in den Herd gegeben wurde, drückt man einfach einen Knopf und das Gerät heizt sich auf die ideale Temperatur zum Kochen von Reis auf. Nach einer bestimmten Zeit schaltet sich der Kocher selbstständig aus und der Reis ist fertig zum Verzehr.

Reiskocher mit Mikrocomputer

Der mikro-computergesteuerte Reiskocher ist eine moderne Variante des herkömmlichen Reiskochers. Er ist mit einem kleinen Chip ausgestattet, der die Garzeit und die Innentemperatur erfasst und reguliert. Der Mikrochip berechnet mithilfe von Thermosensoren, wie lange der Reis kochen muss, und reagiert auf Änderungen der Innentemperatur, indem die geschätzte Zeit bis zur Fertigstellung geändert wird. Ein solcher Reiskocher eignet sich für jede Art von Reis und verfügt über mehr integrierte Einstellungen und Sicherheitsmerkmale als ein herkömmlicher Kocher.

Induktionsgeheizter mikro-computerisierter Reiskocher

Ein induktionsbeheizter Reiskocher, der eine neue Heizmethode in das klassische Kocherdesign integriert, erwärmt den Inhalt nicht vom Boden der inneren Pfanne. Stattdessen wird die Hitze gleichmäßig auf die gesamte Pfanne verteilt, wodurch das Garen schneller und präziser wird. Der von einem Mikrocomputer gesteuerte Reiskocher hält die optimale Temperatur für das Garen von Reis über das gesamte Gerät aufrecht, ohne dass der Benutzer zusätzliche Eingaben vornehmen muss. Einer der zusätzlichen Vorteile der Induktionserwärmung besteht darin, dass der Mikroprozessor des Herdes feinere Temperatureinstellungen vornehmen kann als bei einem herkömmlichen Herd. Die gesamte Innenplatte wird gleichmäßig erwärmt, so dass die Temperatur sehr genau abgelesen werden kann und winzige Anpassungen deutlicher sichtbar werden.

Was beim Kauf eines Reiskochers zu beachten ist

Eines der wichtigsten Kaufkriterien ist die Häufigkeit, mit der das Gerät verwendet wird. Wer jeden Tag Reis isst, für den ist ein spezieller Reiskocher ein Muss. Zusätzliches zu beachten, dass mit einem elektrischen Reiskocher auch andere Dinge als Reis gekocht werden können. Für viele Menschen ist solch ein Gerät ein fester Bestandteil der Küche, weil sie ihn täglich benutzen. Mit Top-Modellen können fast alle Lebensmittel auf Reisbasis zubereitet werden. Außerdem stehen zahlreiche Voreinstellungen für verschiedene Rezepte zur Verfügung.

Für wie viele Personen wird gekocht?

Verschiedene Reiskocher bieten eine Vielzahl von Kapazitäten, die normalerweise in Tassen ungekochtem Reis gemessen werden. In der Regel beträgt das Verhältnis zwischen der Größe des gekochten und des ungekochten Reises etwa zwei zu eins, und eine Person isst während einer Mahlzeit etwa eine Tasse ungekochten Reis. Der durchschnittliche Reiskocher für Verbraucher hat eine Kapazität von einer Tasse bis zu zehn Tassen; Alles, was größer ist, wird als kommerzieller Reiskocher angesehen und ist nur in Restaurants zu finden. Für kleine Familien mit zwei bis drei Personen wird ein Reiskocher mit einer Kapazität von vier Tassen empfohlen.

Welche Funktionen werden am häufigsten verwendet?

Durch die Induktionserwärmung und die Verwendung von Mikrocomputern wurde der einfache elektrische Reiskocher auf einen modernen technischen Standard gebracht. Die neuen Funktionen kommen jedoch nicht für jeden in Betracht, da viele das Gerät lediglich für die Herstellung von weißem Reis verwenden möchten. Auf der anderen Seite gibt es eine Menge Leute, die täglich einen elektrischen Reiskocher benutzen und die fortgeschrittenen Kochfunktionen sehr schätzen. Beim Kauf sollte man sich somit überlegen, wie oft und wofür man das Gerät verwenden wird. Dies hilft einem bei der Entscheidung, welches Modell am besten geeignet ist.

Einfache Handhabung und Reinigung

Ein Reiskocher ist ein relativ einfaches Küchengerät und kann ohne vorherige Schulung oder Erfahrung verwendet werden. Für einige Benutzer können die Schaltflächen und internen Menüs jedoch verwirrend sein, aber alle Hersteller stellen eine Art Benutzerhandbuch zur Verfügung. Wenn ein Reiskocher jedoch komplizierter zu sein scheint als nötig, sollte man in Betracht ziehen, ein einfacheres Modell zu kaufen. Im Vergleich zum Reinigen von Reis aus dem Topfboden ist das Reinigen eines elektrischen Reiskochers viel einfacher. Viele elektrische Reiskocher sind mit einer Antihaft-Innenpfanne ausgestattet. Die Pfanne muss dadurch nur in Wasser einweichen, damit der gekochte Reis abrutscht. Der Kauf eines Herdes mit einer antihaftbeschichteten Innenpfanne erhöht den Gesamtpreis nur unwesentlich. Daher ist dies eine hervorragende Option, nach der man Ausschau halten sollte.